Abmahnanwalt von Gravenreuth ist tot

Der durch unzählige Abmahnungen („Massenabmahnungen“) leider bekannt gewordene Rechtsanwalt Günter Werner Freiherr von Gravenreuth hat sich laut Angaben der Polizei München mittels Erschießung selbst das leben genommen genommen (Selbsttötung). Wie in den Medien (Fokus Online, Heise, PC Professionell, InternetWorld) ebenfalls zu lesen ist, sollte von Gravenreuth demnächst eine 14-monatige Haftstrafe ohne Bewährung antreten.

[ad#ad-1]

Ich möchte an dieser Stelle jedoch weniger auf die Selbsttötung von Herrn von Gravenreuth eingehen, sondern viel mehr auf das wofür er vor allem auch in der Blogosphäre stand. Als sogenannter Abmahnanwalt. Immer wieder stoßen kleine private Blogger ohne direkten Hintergrund der großen Monetarisierung des geistigen Senfs an Anwälte die zum einen irgendwelche Weltmarken vertreten, Bildrechte von Einzelpersonen oder gar Medienunternehmen einklagen oder einfach nur die kleinsten Fehler in einer Homepage suchen, die gegen bestehendes deutsches überzogenes Recht verstoßen. Blogger wie auch ich.

Persönliche habe ich das Gefühl, dass die größten Abmahnwellen glücklicherweise schon an uns oder auch über uns hinweg rollten. Oder sind einfach schon alle relevanten Blogs und Privatleute abschließend unfeundlich, unmenschlich und unverständlich hart gegen den Kopf gestoßen worden? Immer wieder frage ich mich, wieso ein Marketing-Angestellter eines Unternehmens, ein Beauftragter für Markenschutz oder andere betriebliche Überwachungsstellen nicht einfach selbst auf die Idee kommt den Webmaster eine kurze Nachricht zu hinterlassen. Anstatt dem Hausanwalt oder auch externem Unternehmen ebenfalls eine Nachricht und Daten zukommen zu lassen, das dieser alles auf dem postialischen und vor allem kostenpflichtigen Weg zu bringen hat. Ich finde das einfach nur lächerlich und ziemlich frustrierend. Es ist ja nun nicht so, dass die übliche Privatperson oder auch einfache kleine Blogger die Absicht hat einem anderen Menschen, einem Unternehmen oder gar einer Marke absichtlich Schaden zuzufügen, sollte diese sich auch nur in dieser Form damit zu identifizieren wissen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit euren Seiten bisher gesammelt? Wurdet ihr schon mal abgemahnt und wenn ja, wegen was und mit welchen Konsequenzen und Kosten für euch?