Achtung, neue Feed-Adresse!

FeedBurner hat Schluckauf, ihr hab’s bestimmt schon bemerkt. Klar, das geht oftmals schnell wieder vorbei, doch ich sehe es einfach nicht mehr ein immer durch diese Google-Firma ausgebremst zu werden. AndiLicious.com oder VisualBloc.com sind dabei ja eher die ‚Winzlinge‘, die ich betreue. Doch es kann einfach nicht sein, dass dann beim Troubleshooting auch noch Fehler kommen, wie dass der Feed angeblich zu groß wäre. Hallo? Wir sprechen hier von Google! Wie kann Google bitte etwas zu groß sein und das dann auch noch, wo es nicht mal der Fall ist. Außer ein Absatz Text ohne jegliches Bild ist inzwischen über 512 Kilobyte groß.

Lange Rede und doch ein wenig Sinn: Andi nutzt ab sofort den WordPress-eigenen Feed. Im ersten Moment ist das natürlich nervig, ist selbst die eigene Feed-Statistik ein wenig – naja, ich sag mal ’schwammig‘. Doch kein Problem, wofür gibt’s PostRank Analytics plus dem erwähnten FeedStat-PlugIn.

Bitte seid so nett und ändert die Feed-Adresse von mir in eurem Reader. Hier die neue Feed-Adresse von AndiLicious.com: http://www.andilicious.com/blog/feed – Vielen Dank!