Ein Fluss namens Dollar

Normalerweise kann ich Aussagen wie ‚Ich hab’s dir ja gesagt!‘ nicht ausstehen, doch ich hab’s euch ja gesagt, dass Apple sich tatsächlich einen CPU-Hersteller kauft. Okay, es war (bis jetzt) dann doch (noch) nicht ARM, aber immerhin eine Firma, Intrinsity, die sich wohl ziemlich gut auf ARM versteht. Übrigens der zweite Einkauf von Apple auf dem CPU-Markt, nachdem man sich bereits P.A. Semi schnappte.

Apple gibt für die Übernahme rund 92 Millionen Euro aus, HP (Hewlett-Packard) legt noch einen oben drauf und kauft sich Palm für satte 910 Millionen Euro. Und wo die Welt gerade in Kauflaune ist, möchte man auch in Russland mitspielen. Dort verleibt sich die Investment-Firma Digital Sky Technologies (DST) das Chat-Programm ICQ von AOL für 142 Millionen Euro ein. DST ist übrigens der Betreiber von Mail.ru, von dessen ‚Kunden‘ man in Deutschland gerne mal die eine oder andere Spam-Mail begrüßen darf.

Google ist die wertvollste Marke der Welt, schreibt Millward Brown im BrandZ-Ranking. Das Unternehmen soll mit fast 87 Milliarden Euro Wert, IBM, Apple und Microsoft abgehangen haben. Weil Google so schön polarisiert und Steve Jobs auch betonte man solle Pornos gefälligst auf Android-Smartphones ansehen, gibt’s nun auch Flash und Firefox Mobile fürs Google-Mobile-OS Android.

Wer ein Freund von mir auf Facebook ist weiß es schon, verlinkte ich es bereits von der Gizmodo-Seite, jetzt kann man es auch auf Deutsch im Portal von Heise-Online nachlesen: Hausdurchsuchung beim iPhone-4-Redakteur von Gizmodo. Aber ein interessanter Punkt wird in dem Artikel angesprochen, nämlich fallen Blogger (oder auch professionelle Blogger wie Jason Chen) unter den Schutz, den Journalisten für sich beanspruchen können. Gawker Media meint Ja und geht nun gegen das Verfahren an. Was denkt ihr darüber?