Es lebt wieder: Buzzty.com

Da an den letzten zwei Tagen außer einigen verworfenen Designideen und fiesen Kopfschmerzen bei mir leider nicht viel ging, habe ich mich heute Mittag einmal an Buzzty.com gesetzt. Anfang 2009 hatte ich die Seite gegründet und mit meiner damaligen, wundervollen Freundin Sarah ein wenig in die Tasten gehauen. Das Projekt kam zugegebenermaßen sehr gut an, doch dann richtete ich mich auf andere meiner Seiten aus. Jetzt soll’s endlich wieder weitergehen.

Als Design-Vorlage nahm ich bewusst einen Free-Theme, wobei ich diesen doch noch etwas umbauen musste. Zumindest bis er mir passte und ich gewisse negative Eigenarten aussortiert hatte. Jetzt steht er soweit, die Seite ist auf WordPress 3.0 geupdatet und alle PlugIns auf ihre Funktionstüchtigkeit hin getestet. Dabei fiel mir auch noch ein fieser Bug in einem PlugIn auf, doch dazu möchte ich mich erst später äußern, wenn mir der Programmierer geantwortet hat. Man muss schließlich niemanden direkt ins falsche Licht rücken, noch dazu bei einem großartigen PlugIn für lau.

Die Seite rennt also wieder, ab morgen wird auch neuer Content folgen, einige statische Seiten möchten ebenfalls noch mit Inhalt gefüllt werden und auf neue Autoren dürft ihr euch auch gefasst machen. Soweit die kurze Statusmeldung in die Nacht hinein.