Facebook und der systembedingte Timeline-SPAM

Mich nervt es massiv. Mich nervt es massiv, dass Facebook nicht die Möglichkeit bietet, auf der Recent-Timeline, also der Live-Aktivitäten, unnütze Informationen auszublenden. Immer mehr Zeit geht damit drauf unwichtigen Inhalt zu überscollen, nützliche oder persönliche Status-Updates zu übersehen und der Spam auf der Timeline wird dazu auch noch mehr, anstatt weniger.

Es ist zwar sehr schön, dass Facebook immer neue Funktionen einbaut. So kann ich in meinem eigenen Profil Einträge nur noch durch Klick auf das X und anschließende Pop-Up-Bestätigung entfernen, anstatt sie wie zuvor einfach mit einem Klick auf Remove auszublenden (wenn sie dann angezeigt wurden, nachdem einige zusammengesammelt wurden). Ich habe keine Lust darauf in meinem Profil anzuzeigen, dass ich jetzt mit XYZ befreundet bin, die Fanpage von der Keksfirma 123 toll finde oder das Bild von Banane mit Sahne kommentiert habe. Klar ist Facebook daran gelegen dies wiederzugeben, erscheint es doch gleichzeitig auch für meine Freunde in ihre Live-Timeline, interessiert es sie das vielleicht auch und möchten sie es mir gleich tun. Doch ich will diese Information nicht sharen, ich möchte nützliche Informationen weitergeben und nicht die Zeit der Anderen genau so sinnfrei verschwenden, wie Facebook dafür sorgt meine zu verbrennen.

Auch ist es ganz toll, dass Facebook nun einen eigenen Browser anbietet, der noch viel besser mit den hauseigenen Features zurecht kommt. Das hilft jedoch kein Stück dabei, wenn ihre API nicht funktioniert und weltweit für Stunden die Like-Buttons auf verlinkten Seiten ausfallen. Das hilft auch genau so wenig gegen die Flut an unnützen Informationen. Mich interessiert es ganz ernsthaft nicht wer gerade sein Profilbild gewechselt hat oder wer nun alles mit wem befreundet ist. Social-Networking hin oder her, ohne eine Möglichkeit der Deaktivierung derartiger Informationen wird Facebook immer unattraktiver. Doch versteht mich nicht falsch, ich finde die Möglichkeit der Anzeige derartiger Änderungen gut, nur muss ich mir damit nicht meine Zeit verschwenden. Genau so wenig mit Apps, bei denen ich zeigen soll wie schnell ich denn klicken kann. Grundsätzlich alle Apps zu sperren, bis man sie selbst aktiviert ist immer noch nicht möglich, um aber Fan von einer Seite zu werden, die eine App verwendet, muss ich explizit zum Data-Sharing zustimmen.

Der Versuch diese neuesten Informationen irgendwie zu umgehen scheitert daran, dass im Falle der Deaktivierung die gesamte Person und nicht die Informationskette (bspw. Profilbild-Änderungen) auf der Timeline gestrichen wird. Die Nutzung der ‚Top-News‘ anstatt der Recent-News ist keine Lösung. Ich möchte meine Infos schnell und nicht erst wenn jemand darauf geantwortet hat oder nach meinem üblichen Klickmuster vorausgewählt. Zu oft fallen so nützliche Updates unter den Tisch oder kommen erst verspätet durch. Ein Spagat des Grauens und wenig verwunderlich, dass Facebook immer mehr zur Linkschleuder wird, anstatt sich wirklich mit seinen Freunden auszutauschen. Wie auch, wenn man nur wenig von dem mitbekommt was sie schreiben, weil man sich stattdessen mehr durch SPAM als ihre Status-Updates scrollen muss.

  • Chrissy

    Unter Konto – Benachrichtungen schon mal bei „Andere Aktualisierungen von Facebook“ geschaut?

  • Oli

    Kann deinen Missmut aufgrund dieser Problematik vollstens verstehen! Zuviele Informationen rund um (für dich) uninteressante Informationen lassen sich nicht dauerhaft ausblenden bzw. Deaktivieren …

    Dass auf der eigenen Wall, wie auch der Timeline aller Freunde alle eigenen Profilveränderungen, Freundschaften, etc. angezeigt werden finde ich sowieso mehr als störend, bin bisher aber davon ausgegangen, dass mit einem Klick auf „Entfernen“ im eigenen Profil diese auch völlig verschwinden!

  • Hi Andi,

    das kann ich absolut nachvollziehen – mich nervts auch – und das nicht erst seit gestern. Deswegen bin ich auch lang nicht so oft und intensiv bei Facebook aktiv und konzentriere mich lieber auf andere Netzwerke. Mir stellt sich dann jedoch immer wieder die Frage, warum so viele so unglaublich auf Facebook abfahren und sogar meinen, dass sie ohne Facebook ihren „Freundeskreis“ nicht mehr organisieren könnten. Das ist in meinen Augen Humbug und aufgrund der von dir oben beschriebenen vollgebombten (oft auch sinnfreien) Updates gar nicht nachzuvollziehen. Bin mal gespannt, ob sich daran was ändern wird – ich denke, wir sind nicht die Einzigen, die es stört.

    LG
    Jasmina

    • Wobei bei Xing bspw. noch mehr gespammt wird, jedoch nicht auf einer Timeline (wie auch ;)). Um wirklich Umsätze zu generieren ist man bei Studi wohl recht falsch … außer man ist selbst ein Teil „vom Brinck“. Mag zwar für Konzerne toll sein, doch stellst du die Kosten mal gegenüber…
      Ich hoffe da ändert sich bald mal etwas auf Facebook. Aber zeitnah ist davon wohl nicht auszugehen. Wer das über seine echten Freunde sagt, hat wohl eher keine Echten.

  • Ronny Roger

    „Timeline“ nennt sich das, na wieda was gelernt.

    Grundsätzlich alle Apps zu sperren, bis man sie selbst aktiviert ist immer noch nicht möglich

    Also bei mir tauchen da so gut wie keine mehr auf, und wenn, dann wird die (einzeln, tja) entfernt, gesperrt und gut is‘.

    Was wem gefällt, das interessiert mich zwar och nur bedingt, aber gelegentlich gucke ich mir die Seiten och an. Aber gut, dass eigentliche Problem, dass’ma eben nicht die Wahl hat, bleibt.

    Wobei, da gibt es andere Dinge an Failbook, welche mich viel mehr nerven.