Fotografie

Einfach mal raus

Ich wollte raus und ein bisschen fotografieren, doch keiner hatte Zeit und/oder Lust, also fuhr ich alleine. Mein Ziel war ein schöner Bach oder ein Ausblick über Felder bei Sonne, denn die schien ordentlich. Ich fuhr ewig durch die Gegend, war sogar in Frankreich, hatte aber auf Stadtaufnahmen irgendwie keine Lust und fuhr wieder zurück. Auf de Rückweg bog ich einfach einmal auf einen Feldweg ab, um zu sehen wo dieser wohl hinführen wird. Mitten auf dem Weg hielt ich an und schoss Freihand ein kleines Panorma. Ich war nicht sehr angetan und fuhr weiter. Dann fing es auch noch an zu regen, was auch sonst. Auf meinem Rückweg fand ich meine Wunschaussicht im Vorbeifahren, doch es wäre wohl zu schön gewesen, hätte ich dort halten können, keine 20 Autos im Nacken und hätte es nicht mehr in Strömen geregnet, was leider die Sichtweite auch etwas vermasselte. Shit happens, wenigstens war ich etwas draußen und habe mein Halbwegspanorma mit nach Hause gebracht. Es kann schließlich nur besser werden.

weiterlesen…

Unterwegs auf Lydia

Ein bisschen Natur. Ein bisschen Fotografie. So, oder so ähnlich könnte man dazu sagen. Muss man aber nicht. Am Ende war ich einfach nur ein bisschen draußen in der Natur, hatte rein zuuufällig meine Sony mit und dachte mir, dass ich doch einfach mal ein bisschen den Auslöser malträtiere. Raus kamen ein paar ganz nette Bilder, wie ich finde. Okay, ich finde meine Bilder selten nur ansatzweise gut, aber als Background könnte sie dieses Mal taugen. Und dafür stelle ich sie euch auch sehr gerne zur Verfügung. Oder was auch immer sonst ihr damit anstellen wollt. :)

weiterlesen…

Irland im Panorama

Ich war ja in Irland, wie einige von euch sicher bemerkt haben. Was ich hier aber neben meiner iPhone-Galerie und der unsortierten SLT-Galerie total vergessen habe zu veröffentlichen, ist meine kleine Sammlung an Freihand-Panoramen. Ich finde, dass die gar nicht so übel geworden sind. Allerdings muss ich zugeben, dass ich ein paar weggelassen habe, weil ich einfach zu faul bin sie fertig zu bearbeiten. Teilweise besteht ein Gesamtbild aus über 40 Einzelaufnahmen in jeweils 25 Megapixel hochformat. Da braucht selbst der Rechner seine Zeit und ich bin immerhin die Ungeduld persönlich, wenn es um eigene Dinge geht. ;)

weiterlesen…

Dublin. So sah es aus. Teil 2.

Wie ihr ja wisst, war ich vor ein paar Wochen in Dublin. Hier nun der zweite Teil meiner Bilder. Oder besser gesagt meiner Snapshots. Man könnte auch meinen, ich wäre der Blumenfotografie verfallen. Naja, sie waren halt da, meine Begleitung alles andere als gesellig oder unterhaltsam, also halt selbst beschäftigen und Blumen fotografieren. *lach*

weiterlesen…

Der Tag im Wald

Es war Feiertag und wir wollten raus. Unser Weg führte uns zur Fischzucht in Wiesbaden, zur Fasanerie und schlußendlich in einen nahegelegenden Wald, wo Mina Pilze und „Wald“ für die Ratten sammelte. Ich spielte währenddessen etwas mit meiner Kamera rum, während ich ihren Wegen folgte. Es war schön und der Wald gefiel mir sehr. Raus kamen ein paar ganz nette Schnappschüsse, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

weiterlesen…

Lost Places. Saarbrücken.

Es ist Samstagabend und ich sagte Mina, dass Daniel am Sonntag Lust auf ein spontanes Shooting hätte. Klar, sie hat kein passendes Outfit dabei, wie auch, wenn ich nur Stunden vor einem potentiellen Shooting mit der Nachricht rüber komme. Am Sonntag wächst die Idee, dass wir doch trotzdem etwas mit Daniel zusammen unternehmen könnten. Wieso nicht einen Lost Place erkunden? Also Daniel genervt, er hatte sich umgesehen und siehe da, schon war der Place gefunden. Zum Glück war Mina dabei, sonst wär’s mir diesem Place auch schon wieder so schnell vorbei gewesen, wie wir ihn gefunden hatten.

weiterlesen…