Melbourne im Zeitraffer

Die aufmerksamen Leser dieses großartigen Blogs … ähm … meines Geschwafels, wissen, dass ich selbst sehr gerne Zeitrafferaufnahmen – also sogenannte Timelapse – erstelle und mir natürlich auch von anderen Menschen reinziehe. Wenn es dann auch noch um Australien geht, wird es gleich noch viel spannender – nicht nur, weil eine gute Freundin sich demnächst auf die andere Seite der Erdscheibe verabschiedet. So hat der Amerikaner Sam Woosley mit seiner Canon EOS 5D Mark III ein superschönes und professionelles Zeitraffervideo von Melbourne erstellt, dass sich wirklich sehen lassen kann.

Gut, der nette Herr Woosley studiert am Royal Melbourne Institute of Technology Fotografie, doch auch das schützte ihn nicht vor Stress mit der Polizei bei den Aufnahmen, und auch nicht davor, dass sich sein Rechner zwischenzeitlich verabschiedet hat. Glücklicherweise hatte er seine meisten Aufnahmen auf einer externen Platte gespeichert, wie sich das auch so gehört. Merkt euch das! ;)

Noch ein paar Zahlen und Daten? In diesem Videoclip stecken etwa 8.159 Bilder aus 88 unterschiedlichen Zeitraffervideos und von über 50 Shootings mit rund 100 Arbeitsstunden. Neben der bereits angesprochenen 5D MK3 nutzte er drei Canon-Objektive: 17-40mm F4 L; 70-200mm F2.8 L und das 85mm F1.2 – der Herr weiß einfach, was man für gutes Material benötigt (ja, auch wenn ich inzwischen im Sony-Lager zuhause bin).

Noch mehr feines Material findet ihr auch auf seiner Website: SamWoozFilm.com