Monochromat im Wald

Heute lasse ich den (geht auch) Blog, einfach einmal einen Blog sein und präsentiere euch nur meine Bilder aus dem Wald, in dem ich mir heute Mittag etwas die Beine vertreten habe. Ich hatte eine kurze Hose an und musste natürlich auch unbedingt durch ein Feld voller Disteln, Stachelbüschen und Brenneseln laufen. Doch was soll’s, ich hab’s überlebt und die paar Kratzer sind sowieso halb so wild. Viel mehr bin ich froh, dass ich mich an einem Abhang nicht hingelegt habe. Dafür lief mir gestern eine Maus vor der Füßen rum und heute eine kleine Eidechse. Auch schön und jetzt wieder zurück ‚andi‘ Arbeit.

Die Bilder sind natürlich unbearbeitet und auch in voller Auflösung in der Lightbox (und auf Flickr) hinterlegt, falls jemand das Verlangen verspüren sollte die eine oder andere der Aufnahmen sich abspeichern zu wollen. Übrigens sind alle Bilder mit dem einfachen Kit-Objektiv Canon EF 17-85 IS USM gemacht.

  • kerstin

    Hi, schöne Fotos!