Release the Renegade (Gesponsertes Video)

Dass in Deutschland SUV und Mini-SUV mittlerweile zum alltäglichen Bild auf den Straßen gehören, muss ich wohl nicht weiter erläutern. Ist ja auch einfach superangenehm etwas höher zu sitzen, sich eine bessere Übersicht zu verschaffen und am Ende sieht das Fahrzeug auch noch ziemlich nett aus. Okay, der Verbrauch und die Passantensicherheit. Hier kann man aber auch argumentieren, dass der Verbrauch nicht wirklich gestiegen ist, denn technisch wurde auf der anderen Seite ebenjener gesenkt und bei der Sicherheit … nunja, Autos waren für die Insassen als auch die Menschen um sie drumherum noch niemals so sicherer als heute. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man Autos konstruierte, die bloß keinen Schaden nehmen sollen, rammelte man damit etwas um. Man hat begriffen, dass die Absorbation von Kräften elementar für den Unfallschutz ist. Aber ich will euch hier nicht schon wieder technisch zulamentieren, kommen wir lieber zu den erfreulichen Dingen: Ihr könnt mit etwas Glück und Grips ein Auto gewinnen! Woohoo!

Demnächst bringt Jeep den neuen Renegade auf die deutschen Straßen. Oh weh, noch so ein Amibomber ohne Herz und mit viel knartzendem Kunststoff. Nein, auch diese Zeiten sind bei den meisten US-Herstellern längst vorbei. Zum Glück. Was ich besonders schnieke finde, ist, dass Jeep ihrer Linie im Design treu bleibt und man einen Jeep einfach direkt als einen Jeep erkennt. Guckt euch mal die Front an, erinnert euch diese nicht sogar an einen Willys MB? Bevor jetzt jemand anfängt auf der genauen Geschichte rumzureiten – ein Willys ist ein Jeep. Aus die Maus. Zurück zur Detailverliebtheit: Die Scheinwerfer, der Kühlergrill … es ist unverkennbar ein Jeep.

Und der Rest? Ja, der Rest ist eine Mischung aus modernen Linien und Nutzbarkeit. Salopp gesagt passen in einen eckigen Kasten einfach mehr Nutzgegenstände (und Menschen) rein, als in eine Knutschkugel. Und wenn ein Fahrzeug eben wert auf Nutzbarkeit und auch etwas Geländegängigkeit legt, sollte klar sein, dass da am Ende kein Supersportwagen mit 40 Zoll hoher Dachkante dasteht. Daran kann man den neuen Jeep Renegate einfach nicht messen. Wohl sollte man ihn aber daran messen, wie viel Spaß er dem Besitzer bringt. Mit der 9-Gang-Automatik bietet er schon einmal eine schön feine Abstufung für Gelände und Straßendschungel. Das modulare, zweigeteilte „MY SKY“-Schiebedach lässt sich sowohl elektrisch aufstellen, als auch komplett entfernen. In Sachen Sicherheit sollte man sich auch keine Sorgen mehr machen, die neuen Assistenzsysteme helfen beim Einparken (Längst- und Querparken), warnen für Auffahrunfällen, bringen einen Totwinkelassistenten und vieles mehr mit!

Doch was bringt der beste Assistent, wenn die Couch hässlich und unbequem ist? Darüber muss man sich wahrlich nicht mehr den Kopf zerbrechen. Spätestens seit die Konzernmutter auf den Namen „Fiat Chrysler“ hört, stecken in den vermeintlichen Amikarren nicht nur europäisches KnowHow, sondern vor allem auch internationales Design. So erinnert der Innenraum viel mehr an unsere Fahrzeuge, als an die sonst so bekannte, martialische US-Optik. Abgerundete Dektorelemente in Fahrzeugfarbe lackiert für Zierstreifen- und Umrandungen, Multifunktionslenkrad mit genähter Lederummantelung, schmaler Getriebetunnel für mehr Beinfreiheit und vor allem moderne Turbo-Motorentechnik vom 1,4-Liter-Benziner bis zum 1,6-Liter- und 2,0-Liter-Turbodiesel mit 350 Nm Drehmoment und Allradantrieb. Mit dem Selec-Terrain-System kann dann auch noch das Fahrwerk und die Traktionskontrolle an den jeweiligen Untergrund im Fahrbetrieb angepasst werden.

Ich persönlich finde die Renegade-Trailhawk-Edition in Gelb-Schwarz ziemlich cool. Sehr schönes Fahrzeug, um mit offenen Dachluken schön an der europäischen Südkiste eine lange Tour runterzureißen! Yeah!

So, und wo gibt es das Auto jetzt zu gewinnen? Ja, stimmt, deswegen seid ihr doch hier! Das geht ziemlich einfach. Ihr geht auf www.releasetherenegade.de, meldet euch dort an und erhaltet über die Social-Media-Kanäle von Jeep in den nächsten Wochen Schritt für Schritt Hinweise über den genauen Aufenthaltsort eines nagelneuen Renegades, der mit steckendem Schlüssel für den möglichen Gewinner bereitsteht! Übrigens erhalten alle direkten Teilnehmer die Informationen 24 Stunden vor allen anderen Leuten. Mitmachen, wie bei Ingress den Koordinaten folgen und das Ding nach Hause holen!

Dieser Artikel wurde gesponsert vom Jeep Renegade. Vrooom Vrooom! :)

  • meike

    ich war gestern etwas verblüfft, als ich auf der toilette in den gebrauchtwagen-anzeigen las, dass da ein jeep renegade kostenlos abzugeben sei, bis ich dann den link entdeckte :D
    zu gern hätt ich jetzt die kohle und die ausdauer um mich auf den weg dahin zu machen :P

  • Brinki

    Wow, klasse Aktion. Ich bin mal gespantn wie viele Leute da wohl mitmachen werden und wer diesen Wagen wirklich bekommt. So wird man zum Gesprächsthema!

  • Olja K

    Ganz tolle Aktion!
    War am Wochenende schon mit meiner Freundin im Harz und habe mit dem Fernglas vom Brocken und dem Glashüttenweg Ausschau gehalten!