Software

Habt ihr auch das Gefühl, dass Firefox schon einmal schneller lief? Glaubt ihr nicht? Probiert es doch einmal aus. Schließt alle noch relevanten Tabs und geht in die Einstellungen. Nun unter „Datenschutz“ bei „Firefox wird eine Chronik“ auf „niemals anlegen“ gehen. Anschließend im folgenden Fenster alle alten Daten leeren (gespeicherte Passwörter werden nicht gelöscht). Nun noch auf „Erweitert“ oben klicken und unter „Netzwerk“ mittels des „Jetzt leeren“ Buttons den Offline-Speicher leeren. Zur Kontrolle guckt ihr nun noch auf „Allgemein“ (ganz oben links) vorbei, ob unter „Wenn Firefox gestart wird“ die Auswahl auf „Startseite anzeigen“ (anstatt alter Tabs wieder öffnen) steht. Jetzt das Einstellungsfenster schließen und den Firefox neustarten (warten bis er ganz aus ist, dann wieder starten). Ich mach’s alle paar Wochen, immer wenn mich die Langsamkeit des Fuchses wieder einmal eingeholt hat.

TweetDeck noch auch im AppStore

Den bekannten Twitter-Client TweetDeck gibt es nun auch im AppStore als eigenständige App. Grundsätzlich habe ich gar kein Problem mit der Adobe-Air-Umgebung, in der TweetDeck bisher lief. Die Updates liefen ebenfalls immer unproblematisch ab. Dies wäre für mich der einzige Grund wieso ich unbedingt eine AppStore-App installieren sollte. Denn im Bezug auf die geltenden Richtlinien ist der AppStore bekanntlich nicht gerade das Abenteuerland selbst bekannter Unternehmen und ihren bestehenden Programmen. weiterlesen…

iCloud für alle Dateitypen auf OSX als Web-Backup/Festplatte nutzen

Am Anfang fragte ich mich schon, ob ich wirklich nur für den Backup- und Wiederherstellungs“dienst“ aka iCloud Geld bezahlen soll (Erweiterung, da iPhone 32GB und iPad 64GB leider nicht in die 5GB-Cloud passten). Pages benutze ich nun einmal nicht, dass ich darüber meine Daten speichern sollte. Doch es geht auch anders – man kann die iCloud auch auf Apple OSX für alle anderen Dateitypen nutzen (wie bei beispielsweise bei der Dropbox auch). Hier eine kurze Anleitung wie es geht. weiterlesen…

Tipp: Zeitungskiosk auf dem iPad/iPhone

Für all diejenigen, die der Zeitungskiosk auf dem Apple iPad oder dem iPhone auch etwas auf den Keks geht, weil man nach jedem „App installieren“ wie beim üblichen App Store immer wieder auf die Übersicht der App bzw. Zeitschriften zurückgeschickt wird und man nun nach jeder Installation neu auf den Store klicken muss, dann gegebenenfalls auf Datum, wieder einige Seiten blättern und dann erst wieder die nächste App zum bewussten Installieren oder einfach zum ansehen und testen sich auswählen kann, hier ein kleiner Tipp: Einfach den Homne-Button zweimal klicken, nachdem ihr wieder auf die Übersicht des Zeitungskiosks geschickt wurdet, dann auf den App Store und ihr seid wieder auf der gleichen Seite wie vor der Installation. Spart mächtig Zeit und geht super einfach. weiterlesen…

Rally Master Pro 3D als Universal App fürs iPad

Gestern saß ich im Porzellanladen und blätterte mich durch die News in meinem Feed-Reader. Nach ein bisschen hin und her fand ich ein neues Games: Rally Master Pro 3D. Bei Rennspielen werde ich fürs iPad schnell hellhörig, so auch bei diesem. Was mich allerdings stutzig machte, war die Größe der App. Unter 40 MB sind wahrlich nicht viel, schon gar nicht für ein Rennspiel. Als ich dann aber auch noch davon las, dass es bis einschließlich Montag (17.01.2011) nur 3,99 Euro anstatt der üblichen 5,49 Euro kosten würde, kaufte ich es mir doch gleich einmal. weiterlesen…

Google Analytics übersichtlich im Trakkboard

Einmal ganz über Bord geworfen wie schlimm Google, Google Analytics oder was auch immer alles nicht so toll an der ‚Datenkrake‘ sein soll, gehört meiner Meinung nach Webanalytics zur Grundwerkzeugkiste im eCommerce, Marketing und anschließenden Bereichen. Für das Apple iPad lässt sich im iTunes-Store auch so manche Analytics-App ausmachen. Diese funktionieren mal gut, mal weniger gut und manchmal können sie einem auch ziemlich auf die Nerven gehen. Nicht oft greift man dann lieber zum Rechner und guckt sich eben die Flash-Inhalte direkt auf der Analytics-Seite an. weiterlesen…

Zwei neue Software-Bundles für Mac: Bundleecious & MacUpdate Sept. ’10

Die Apple-Nutzer unter euch wissen sicher, dass es von Zeit zu Zeit immer wieder zu interessanten Software-Bundle-Angeboten im Internet kommt. Dieses Mal nicht von MacHeist, sondern in Form vom Bundleecious-Software-Package sowie von der Sammlung von MacUpdate in der Ausgabe September 2010. Für mich sind beide Sets kaufenswert, enthalten sie tolle Software die einzeln schon den Preis des Sets übersteigt, selbst wenn ich jeweils nur eins der Programme haben möchte. weiterlesen…

Auto-Updates für die installierten Programme

Wie lange habe ich schon nach einer Software gesucht, die nichts anderes macht, wie für die installierten Programme nach Updates zu suchen. Nicht jedes Programm hat man schließlich Tag ein, Tag aus geöffnet und beschäftigt sich damit, es mit frischen Updates, Fixes, Patches und Co. zu versorgen. Ganz davon abgesehen, dass einige Programme es auf Windows nicht einmal für nötig halten, die Bentzer über etwaige Neuerungen beziehungsweise Sicherheits-Bugfixes zu informieren. weiterlesen…

iPhone-App: Abvio – Runmeter GPS Stoppuhr

Zugegeben, der Name klingt echt langweilig, doch davon sollte man sich auf gar keinen Fall täuschen lassen. Aber zum Anfang der Story: ich sitze gestern an meinem Rechner, tippe in einer CSS-Datei herum und Chris kommt durch die Tür. Er fragte mich, ob ich schon die neue GPS-App fürs Apple iPhone kennen würde. Nö, kannte ich nicht und so holte er sein 3GS ran. Darauf zeigte er mir stolz die Statistik seiner ersten Testfahrt von unserem Haus zur Arbeit (arbeiten im selben Betrieb). Dass mich die Daten und Datenerfassung direkt in ihren Bann zog, muss ich an dieser Stelle vermutlich eher weniger erwähnen. Um so mehr schoss mir direkt der Gedanke durch den Kopf, wann die Programmierer von Abvio wohl einen Bluetooth-Brustgurt zur Herzfrequenz-Überwachung herausbringen. weiterlesen…