Beiträge mit Schlagwörtern‘Event’

Das war mein Bloggerteffen 2012 in Köln

Zugegeben, ich habe mich vielleicht mit maximal 10 Leuten mehr oder weniger im Gehen unterhalten und auch mit Sixtus nur ca. 30 Sekunden gesprochen, als ich ihm den Weg zum WC zeigte, dennoch hat’s mir sehr, sehr viel Spaß gemacht. Weil’s dann auch wirklich so schön war, wird es nächstes Jahr wieder ein Bloggertreffen von uns in Köln geben und ich habe auch schon ausführlich, noch am nächsten Morgen um 8 Uhr, mit der Planung begonnen. Das wird toll, das wird noch besser und das Bloggertreffen bleibt vor allem ebenso locker!

Hier geht es zu unserem etwas ausführlicheren Rückblick auf das #BTK12: http://bloggertreffen.de/2012/das-war-das-bloggertreffen-2012-btk12/

QuickTip: Facebook-Events und das Schreiben als Fanpage-Benutzer

Ihr habt eine eigene Facebook-Fanpage und habt passend dazu einen Event ebenfalls auf Facebook angelegt? Also zum Beispiel wie wir, mit dem Bloggertreffen in Köln als Bloggertreffen-Account. Nun schreibt ihr im Event Kommentare mit eurem persönlichen Profilbild, schickt die Nachricht ab und seht, dass Facebook nur wenige Sekunden später euren Namen und Bild, durch den Namen und Bild der Fanpage austauscht. Kann ziemlich unschick sein und nervt unter Umständen auch. weiterlesen…

Bloggertreffen.de online!

Am Anfang dieser Woche rückte noch ein kleines Projekt zusätzlich auf den Plan. Ein Projekt, dass ich sehr, sehr gerne mit Natascha (Vorstadtprinzessin) durchziehe und die passende Webseite zu diesem Event beisteuere. Es geht um das zweite Bloggertreffen in Köln. Wie gut, dass ich die beiden Domains bloggertreffen.de und bloggertreffen.com schon eine ganze Weile in meinem Portfolio halte und auch ein ähnliches Unterfangen vor hatte. Was liegt also näher, als mit Natascha zusammen zu arbeiten und eine hoffentlich tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen. weiterlesen…

Mal neue Wege gehen?

Grundsätzlich frage ich mich immer wieder, wieso wir nicht einfach mal etwas Neues probieren. Doch diese Einfachheit ist in der Realität doch immer wieder schwieriger umzusetzen, wie ‚einfach‘ nur von ihr zu sprechen. Die Alltäglichkeiten, die Dinge die immer passieren, auch ohne das man sie speziell herauf beschwört, die nehmen auch ohne Eingreifen ihren Gang, nehmen ihren Weg. Doch müssen wir diese unbedingt ändern? Es kommt natürlich drauf an, es ist bei jedem Menschen anders. Schließlich sind für jeden Menschen auch bestimmte Dinge eher normal, die für andere Menschen vielleicht unnormal sind. weiterlesen…