Beiträge mit Schlagwörtern‘Lebenslang’

Die Gedanken im Rückwärtsflug

Macht man sich eigentlich nur etwas vor, wenn man davon spricht dass man es weiß, man sich selbst einredet dass man es weiß, viele Freunde auf einen einreden dass es nur so geht, man selbst dennoch immer wieder daran denken kann und nur von davon träumen kann? Es treten neue Menschen in das Leben, Menschen die man vorher noch nicht kannte und auch solche von denen man vorher sogar schon träumte. Man versucht es, fühlt sich sicher und gut, doch dann weist man sie ab, zieht sich zurück, kommt damit nicht klar und denkt doch wieder nur an die Eine. weiterlesen…

Meine 5 Anzeichen für: Fühlingsanfang

Der Frühling kommt, … so ein Quark. Er ist schon lange da! Hier, genau hier! Fühlt ihr ihn auch? Geht es euch genau so? Ich muss der guten Stimmung Luft machen, sie in die weite Welt schicken. Ich geb’s ja zu, Katja stiftete mich dazu indirekt an, euch hier meine fünf (wie ich finde, guten) Gründe zu nennen. Ist das ein Stöckchen? Egal, sagt mir woran ihr es seht, merkt, spürt und fühlt. weiterlesen…

Cpt. Spacklovnica auf großer Reise

Wieder so ein Tag, ein Tag den man am liebsten schon anders begonnen hätte. Die Nacht fing doch so gut an, mit viel Gequatsche, jeder Menge Spaß und einem Kuss. Der Morgen war eher ein Ringen mit der Schlummertaste und der Überwindung doch aufzustehen, weil man ja sowieso schon wach wäre. Was soll’s also, ins Bad unter die heiße Dusche geschleppt. Entspannen und Energie tanken. weiterlesen…

Sätze, die die Welt bedeuten

Freitags-Füllen, da habe ich noch gar nicht mitgemacht. Im Grunde eine Art Pseudo-Stöckchen, das wieder etwas Persönliches preisgibt und dazu auch noch Spaß macht. Darum geht es: Es gibt eine Textvorgabe in der einige Passagen frei blieben und durch meinen Text gefüllt werden. Dieser ist bei mit fettgedruckt dargestellt. Nachmachen dringend empfohlen. weiterlesen…

Der Zufall hat entschieden

Es vergehen kaum Tage, an denen nicht neue, tolle Stöckchen in der Blogosphäre auftauchen. Gestern stieß ich beim Chaosnerdgirl auf das Shuffle-Stöckchen und schmiss es für heute in meine Favoriten. Heute früh fand ich es auch noch bei Hannah auf aHeadwork wieder. Jetzt wurde ein Muss draus, mir dieses Stöckchen möglichst schnell vorzunehmen. Worum geht’s? Es wird eine Frage gestellt und der zufällig im iTunes abgespielte Song gibt die Antwort. Doch seht und lest selbst. weiterlesen…

Unverhofft vergesslich aus dem Bett gedübelt

Kein Tag ist wie der Vorherige, ganz sicher auch nicht dieser. Das erste mal war ich mitten in der Nacht wach, irgendwas weckte mich – doch es war kein Albtraum oder auch kein Feuerwehr-Wagen, was war es dann? Ich vernahm irgendwelche Laute, dachte mir nichts bei und schlief wieder ein. Um 5:41 Uhr wieder wach. ‚Super‘ dachte ich, 9 Minuten vor meinem Wecker. Na da geht ja noch ein Power Nap, doch wieso wurde ich überhaupt wach? Die Antwort kam ungefähr 1 Minute später, als ich – ich nenn’s einfach mal ‚Brunftschreie‘ verschiedener Geschlechter, vernahm. Okay, das war’s wohl, das weckte mich wohl auch mitten in der Nacht. Damn. Der Power Nap war nun sowieso nicht mehr möglich, also im Bett liegen bleiben und auf den Wecker warten. Wie gewöhnlich auch dort schnell den Schlummern-Button gedrückt und nach der Fernbedienung gegriffen. Wenigstens die 9 Minuten MTV2HD muss ich mir noch geben. Ich hätte es doch lieber sein gelassen, es liefen die Scissor Sisters – ein Traum zum wach werden, ein Albtraum. weiterlesen…

Blind im Labyrinth der Falltüren

Ich sehe mir Schuhe an, zeichne etwas, erstelle etwas Neues und dann kommt er wieder. Dieser eine Gedanke, dieser eine, aus dem ganz schnell so viele werden. So viele die ich doch alle gar nicht mehr möchte. Ich kenne sie doch schon alle, ich kenne doch ihr Ende schon, wenn sie noch ganz am Anfang sind. Wenn sie erst noch durchdacht werden müssen, ist mir die Lösung doch schon bekannt. Wozu kommen sie immer wieder, warum bleiben sie nicht einfach weit weg, ganz weit weg, fern von mir. Es wird niemals wieder wie vorher sein, es wird niemals wieder dazu kommen wie es mal war und diese Wege werden sich niemals wieder so kreuzen, wie sie dieses eine mal geradewegs aneinander stießen. weiterlesen…

Wo geht’s hier raus?

Es gibt Tage, an denen wundert man sich was der Kopf denn eigentlich macht. Als ich heute früh aus den Federn zum Schreibtisch kroch, meine Mails checkte, das Bad in Anspruch nahm und dann zur täglichen Arbeit überging, wusste ich noch nicht, was so alles kommen würde. Die Vorfreude auf den Abend und die Sendung FlashForward war schon da, auf der anderen Seite wusste ich auch, dass ich noch den ganzen Tag vor mir hätte. Also ab an die Arbeit. Gegen Mittag, als ich mein Frühstück inhalierte, stieß ich in einer 5-Minuten-Pause mal wieder auf das, was man eigentlich gar nicht mehr sehen möchte. weiterlesen…