Beiträge mit Schlagwörtern‘Simone’

Fast zwei Jahre!

Fast zwei Jahre ist es jetzt her, das ich mein letztes Bild bei Flickr hochgeladen habe. Eine verdammt lange (Pro-)Zeit. Wieso noch Pro? Hey, die Leute sollen meine Bilder doch in voller Auflösung anstatt nur in 1.024 Pixel Breite runterladen! Doch das soll jetzt nicht das Thema sein. Wie konnte es denn nur sein, dass ich soo lange nichts mehr gemacht habe? Klar, ich habe in der Zwischenzeit schon das eine oder andere Mal zur DSLR gegriffen, doch irgendwie habe ich sie doch etwas aus den Augen verloren. Vielleicht weil es doch nur die Bequemlichkeit, dass ein blödes iPhone-Bild doch auch ausreichen könnte oder dass das Teil vermeintlich gerade etwas unhandlich wäre? Ich glaube es fehlte einfach an den Gelegenheiten und ich habe sie aus den Augen verloren, weil sie nicht mehr fast jeden Tag neben mir lag, Events mich dazu brachten automatisch zur Kamera zu greifen und es schlichtweg beknackt ist, die meiste Zeit des Tages nur hinter Glas zu sitzen und dann gar nur durch dieses zu fotografieren. weiterlesen…

Turmzimmer.com online!

Simone ist seit nun rund einem Monat selbstständig als Grafikern und Texterin tätig, sitzt glücklicherweise bei uns mit in der Agentur und nun ging vor wenigen Minuten ihre eigene, brandneue Website Turmzimmer.com online! Guckt einmal vorbei und klickt euch durch. Ein paar kleine, schnieke jQuery-Spielereien lassen sich auch finden. :)

Die Prinzessin im Netz: Piercing-Princess

Kurz und knackig möchte ich noch loswerden, was in den vergangenen Tagen doch etwas unter ging: Simones neuer Shop Piercing-Princess ist online gegangen! Umgesetzt habe den Spaß ich, das erste Layout, das vor vielen Monaten einmal als WordPress-Shop begann wurde kurzerhand und kurzfristig umgewandelt und auf die jetzige Shop-Software adaptiert. Dazu habe ich noch ein CDN für CSS, JS und Grafiken über Amazon S3 und der Cloudfront eingerichtet – damit auch die Ladezeiten stimmen und der kleine Server (VPS) sich fast nur um die Datenbank kümmern muss, ohne ein teures WildCard-Zertifikat für Subs kaufen zu müssen. weiterlesen…

London Calling: Unterwegs mit dem iPhone & Hipstamatic

Wie versprochen möchte ich noch einen weiteren Artikel über Simones und meine Tour nach und durch London veröffentlichen. Tja, an dieser Stelle ist es nun so weit, ihr müsst es euch unbedingt ansehen, es folgt der zweite Teil! Hierfür verwende ich nun ausschließlich Bilder, die ich mit dem Apple iPhone 4 geschossen habe. Dabei beschränke ich mich allerdings selbst noch einmal und zeige nur Hipstamatic-Aufnahmen sowie drei Panoramen, die ich mit AutoStich zusammengesetzt habe. Natürlich sind alles nur Freihand-Snapshots, wie es sich mit dem iPhone gehört. weiterlesen…

London Calling: Von Hasen & Köstlichkeiten

Eigentlich war mein Vorhaben einen sehr detaillierten Artikel über London zu schreiben. Eigentlich. Da ich in den Tagen nach dem Ausflug von Simone und mir nach London allerdings etwas in Arbeit versunken bin, kürze ich das Vorhaben nun ein wenig zusammen. Zumindest nahm ich mir aber die Zeit, alle Bilder in Lightroom zu ordnen und gegebenfalls die HDRs und Panoramen zusammenzusetzen. Die weitere Arbeit und den Export übernahm dann mein wundervolles Haascore. Eine kleine Auswahl der Bilder könnt ihr nun hier und in den Artikeln von Simone ansehen. weiterlesen…

Rauf auf die Insel, ab an den Strand?

In diesem Moment, kurz nach 3 Uhr morgens, sitze ich mit Simone im Auto nach Frankfurt zum Flughafen. Wo geht’s hin? Keine sonderlich weit entfernte Insel, viel mehr nach London für vier Tage oder drei Nächte. Am Donnerstag feiert Simone ihren Geburtstag und wollte diesem ein wenig entfliehen. Kurzerhand gab’s also eine Reise zu Weihnachten, die ausgerechnet auf London fiel. Kultur, Spaß und jede Menge Dinge zum Fotografieren und Bestaunen, halt unser Ding. In der Zwischenzeit werde ich mich eher nicht zu Wort melden, denke ich. Schlafen werden wir im St. Giles Hotel & Leisure Club (Bedford Avenue, Bloomsbury), falls noch Jemand auch gerade in London am Start ist. Cheers und bis Sonntag! weiterlesen…

Coldmirror macht’s auf Türkisch und in Metal

Viele von euch kennen diese drei Videos bestimmt schon wieder, ich allerdings erst seit wenigen Minuten und bin eben einmal mehr fast vor Lachen vom Stuhl gefallen. Ersteres Video wurde mir von meiner wundervollen Simone (Hasscore.de) zugeschickt, letztere beiden Videos wurden von unserem Grafiker Daniel vervollständigt. Okay, darum geht’s: Ihr kennt sicher Songs bei denen man echt nichts versteht. Sei es nun Death Metal, Shizzle-Dizzle-Stuff oder irgendwelche fremdsprachigen Volkslieder. Egal, die drei folgenden Stücke passen wohl ziemlich gut dazu. Doch sobald ihr den Texte seht, ist’s doch ganz easy, oder? Viel Spaß mit den Lyrics von Coldmirror. weiterlesen…