Tipp: Schriften aufräumen und Systemschriften unter OSX (Maverick) wiederherstellen

Ihr kennt das sicher: hunderte Schriften installiert, mindestens die Hälfte davon totaler Käse. Das System lahmt und kein Mensch braucht diesen ganzen Kram. Nun, jetzt könnte man sagen, dass man doch einen Font-Manager verwenden kann. Richtig, kostet aber meistens Geld und hat auch kaum jemand installiert. Also heißt es aufräumen.

neue Schriften unter Apple OSX installieren kann jeder, wenn’s aber ums Aufräumen geht, da traut man sich entweder nicht ran oder löscht alles und steht dann vor einem Problem. Denn auf einmal wird z. B. im Browser alles etwas hässlich dargestellt usw. Was nun? OSX neu installieren? Ja, das machen einige Menschen. Es geht aber auch einfach und man muss gar keine Angst haben.

Aber zurerst: Ich empfehle euch das kostenfreie Tool SkyFonts. Hier könnt ihr eure Einkäufe von fonts.com, myfonts.com und alle Gratis-Schriften von Google Fonts direkt in eurem System verwalten sowie immer auf die neueste Version synchronisieren. Bei mir läuft es seit Monaten großartig.

Doch zurück zum Thema:

Das große Aufräumen
Im ersten Schritt räumen wir einmal den Fonts-Ordner auf. Schmeißen alle Fonts raus, die nicht zum System gehören. Hierzu starten wir den Terminal (Spotlight-Suche [CMD+Leertaste]: Terminal). Nicht erschrecken, die Konsole (Shell) tut euch nicht weh. Hier geben wir nun folgenden Befehl ein:

fontrestore default

Damit werden aus dem System-Fonts-Ordner (/Library/Fonts, /System/Library/Fonts und ~/Library/Fonts) alle nicht zum Stammsystem behörenden Schriften in „Gelöscht-Ordner“ verschoben (/Library/Fonts (Removed), /System/Library/Fonts (Removed) und ~/Library/Fonts/Fonts (Removed)). Und zwar auch die unsichtbaren Schriftdateien. Es geht also nichts verloren, ihr könnt benötigte Schriften aus den „Gelöscht-Ordnern“ jederzeit wieder installieren. Mehr über fontrestore erfahrt ihr hier.

Versehentlich alle Systemschriften gelöscht. Hilfe, Hilfe.
Kann passieren, ist kein Beinbruch und selbst wenn, diese Knochen wachsen meistens auch wieder zusammen. Aber richtig? Gehen wir hin und holen uns die rudimentären Systemschriften einfach aus der Restore-Partition auf euer Festplatte/SSD/Fusion. Hierzu starten wir wieder den Terminal (Spotlight-Suche [CMD+Leertaste]: Terminal) und binden diese unsichtbare Sicherheitspartition ein (mounten):

diskutil mount Recovery\ HD;hdiutil mount /Volumes/Recovery\ HD/com.apple.recovery.boot/BaseSystem.dmg

Nun öffnet sich ein Finder-Fenster und zur geht zu folgendem Verzeichnis: /System/System/Library/Fonts/Base/
Markiert alle Schriften, kopieren und in folgendem Verzeichnis auf euer System-Festplatte wieder einfügen: /Library/Fonts/

Anschließend werft ihr die Partition wieder aus (unmount), wie ihr auch andere DMGs oder Laufwerke im Finder auswerft. Das war’s schon. Aber bendet bitte, dass hier nicht ‚alle‘ Systemschriften enthalten sind. Klingt blöd, so macht’s OSX aber. Hier schafft aber dann noch ein System-Restore. Einfach euer System mit gedrückten CMD+F starten und wiederherstellen. Backups helfen hier sehr, aber auch ohne klappt die Systemwiederherstellung so ganz gut.

Mit einem PLAN B geht alles viel einfacher.

Da aus der OSX-Restore-Partition leider nur die allernötigsten Schriften wiederhergestellt werden können (hier eine Übersicht aller Systemschriften von OSX Maverick), hier einmal eine Anleitung, wie ihr euren Fonts-Ordner sicher auf die Grundeinstellungen zurück bekommt und auch nicht eure weiteren Schriften verliert:

  1. Öffnet eure Schriftensammlung (CMD+Leertaste –> Schriftensammlung)
  2. Wählt im Menü: Ablage –> Standardschriften wiederherstellen …
  3. Die nachfolgende Meldung wird euch sagen, dass eure „Zusatzsschriften“ entfernt werden. Aber keine Sorge, die verschwinden nicht in den Papierkorb, sondern OSX legt eine Sicherheitskopie an.
  4. Nun könnt ihr hingehen und wieder neue Schriften hinzufügen. Doch ganz ehrlich, legt euch direkt einen Unterordner an, in dem ihr Zusatzschschriften dann sortiert ablegt.