Unterstützt STOP FGM NOW!

Ich bin zwar keine Frau und möchte auch gar nicht anfangen jetzt die große Sozialkeule oder Hilferufe nach Green Peace, das Rote Kreuz oder andere (sehr gute) Hilfsorganisationen rausholen. Doch als ich gestern Nacht arbeitend am Laptop saß, SternTV und die Nacht-Nachrichten schon lange vorbei waren, muss es auf Discovery Channel oder National Geographic gewesen sein, als eine Werbung meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Sie war sehr hell, sehr ruhig, eine hübsche Frau wurde von der Kamera abgefahren und dazu standen in großen Lettern passende Wörter. Doch dann kam der Schlag, so richtig mitten ins Gesicht und brachte die Gedanken zum kreisen.

[ad#ad-1]

Es war eine Werbung von der Hilfskampagne STOP FGM NOW! (FGM steht für Female Genital Mutilation), die sich für ein Ende der weiblichen Genitalverstümmelungen einsetzt. Ich denke, dass ist ein Thema was leider viel zu sehr totgeschwiegen wird, wenn es auch so wichtig wäre es öffentlich und breit anzusprechen. Die Werbung muss und trifft auch genau den Nerv. Es ist kein „och die paar Frauen“ und es ist schon lange nicht harmlos oder gar zu ignorieren, weil man angeblich nichts dran ändern könnte. Es ist nicht wie eine Beschneidung bei einem Mann, diese ist dagegen eher ein Witz – wenn man das mal so ausdrücken möchte.


Bitte unterstürzt diese Kamagne, verbreitet es und tut etwas dafür dass Genitalverstümmelungen weltweit ein Ende haben! In diesem Sinn möchte ich euch noch ein paar wichtige Links mit auf den Weg geben: Die Homepage der STOP FGM NOW! Kampagne, Informationen über weibliche Beschneidungen auf Wikipedia, die Facebook-Seite von STOP FGM NOW! und die österreichische Plattform Stop FGM gegen die weibliche Genitalverstümmelung.