Videos und die Augen brennen

Es gibt wahrlich viele tolle Videos im Internet. Klar, was erzähle ich da schon, wisst ihr doch selbst. Doch in Zeiten, in denen jede Minute auf YouTube 24-Stunden Videomaterial hochgeladen werden, kann keiner von uns alles kennen. Ich persönlich mag vimeo bekanntlich sowieso viel mehr. Habe aber dennoch auch ein paar YouTube-Videos für euch. Genug gequatscht, ab zu den flackernden Bildern.

Der großartige TV-Sender BBC stellt derzeit nach und nach ganze Folgen der Serie ‚The Genius of Design‘ online. Die ersten zwei Folgen gibt’s bereits. Sehr, sehr sehenswert! Gefunden dank dem netten Herrn Honk.



Weiter geht’s mit dem guten Kloni, der heute mit drei Werbespots von VW für ordentliche Belustigung im Büro gesorgt hat. Volkswagen möge bitte mehr mit dieser Agentur anstellen, sie sind awesome! Allgemein finde ich derzeit den Trend in der VW AG sehr ansprechend. Porsche macht saucoole Videos mit jungem Flair, AUDI macht’s steril und auf Technik, Skoda bringt’s auf Handwerker und Ottonormal-Ebene und die Mutter VW setzt auf Lässigkeit. Bitte weiter so und einen lieben Gruß nach Wolfsburg sowie zu VW Motorsport.





iPad + Velcro = <3 ... mehr muss man nicht sagen. In diesem Sinn: <3
YEKPARE von nerdworking. Eine geschichtliche Timelapse (Zeitraffer-Video) über bzw. mit dem Haydarpaşa-Bahnhof in Istanbul (Türkei). Eine deutlich umfangreichere Beschreibung gibt es unterhalb des Videos auf vimeo.
Wie soll ich den folgenden Clip nur erklären. Hmm... meinetwegen dürfte unter dem Herz ein Love anstatt nur dem Like stehen. Ein wundervoller Kurzfilm. Was fürs Herz, würde ich noch sagen. Die Ruhe, das Glück, vielleicht auch noch sehr viel Sehnsucht. Von Jean-Sebastien Monzani.
Wer 599 Productions noch nicht kennt, hat wahrlich etwas verpasst. Unbedingte Abo-Pflicht auf vimeo. Die Jungs erstellen fantastische Timelapes an vielerlei Orten und mit guten Ideen. Immer einen Blick wert. In diesem Fall einen Blick im sechsten Teil mit Shape of Things to Come.
28 Days after Rain besticht nicht unbedingt durch grandiose Qualität, dafür zur Auflockerung mit einem schönen Dirtpark, den ich auch mal gerne fahren würde. Okay, vielleicht doch lieber wieder Downhill. Ist einfach schneller.
Wo ich gerade bei den Drahteseln bin: Brick Product - Katar Slomo
Kennt ihr Pictoplasma? Nicht? Oh, oh! Hier gibt's den neuesten Teaser: Characters in Motion / Volume 3. Gucken und liken.
Nicht nur dass die Mucke ziemlich kickt, ist das Video genau nach meinem Geschmack. Kick ass! Sylvain Tardiveau für Danforth mit Predator.
Ich finde es ja schon mal ziemlich klasse, wenn Leute ihre Kameras hacken. Habe ich mit einem gewissen Canon-Modell auch schon gemacht. Aber wenn dann noch derart tolle Videos bei rumkommen ... aller Ehren wert. Schönes, ruhiges Macro-Video mit einer gehackten GH1.
Mein Musikgeschmack ist breiter als der Ölfilm von BP. Yau, der Bringer. Mindestens aber The Empire von Colin Hesterly. Reinziehen und erfreuen. Minimalistisch animierte Illustrationen mit saucooler Musik.
Eine Hochzeit schön mit der Canon EOS 5D Mark II gefilmt. Fehlt nur noch die passende Frau. Und die Landschaft. Und so.
Nach soviel Höhenrausch jetzt mal unter die Wasseroberfläche mit Hacomar Diepa Perdomo und Guillaume Nery, Fiction Dean's Blue Hole.
Mai 2010 in Shanghai. Killa Kai, Brian Long, Max, Xiao, Erik, Ivan, Wang und Chris van der Merwe unterwegs auf allerhand Rollen. Tommy James and the Shondells untermalen es lässig mit I'm Alive.
Jason Wingrove hat in Australien einen Dokumentarfilm über Naturwasser-Schwimmbecken gedreht. Jetzt zeigt er den zweiten Teaser. Klingt erst mal total langweilig, oder? Ist es aber irgendwie nicht. Ich finde es eher sehr entspannend und will jetzt auch an Sydney's nördliche Strände um ein bisschen im Wasser zu paddeln.
Nun wieder aufwachen und raus aus dem Halbschlaf: Veronica Falls mit Beachy Head. Philippa Bloomfield & Gianluca Fallone haben Hand angelegt. Vielen Dank dafür!
Ich dachte immer französische Musik würde mir einfach nur auf die Nerven gehen. Hmm... einmal weniger jedenfalls. Erst recht mit diesem schnieken Video von Volo mit Le Dimanche. Gute Laune, yeah!
Was passiert wenn man Billie Holiday mit einer wunderschönen Frau und der Stylistin Nisha Grace Smith misch, das Ganze dann mit einer Canon EOS 5D Mark II aufnimmt und gleichnamig mit dem Songtitel als Strange Fruit auf vimeo hochlädt? Keine Ahnung, aber dufte zweieinhalb Minuten werden es mit Sicherheit.
Eine wacklige Kameraführung und schnelle Cuts können auch verdammt ansprechend sein, so wie bei den Unsolved Mysteries mit ihrem Song You Only Live Once.
Eigentlich gibt's ja nichts Schlimmeres, als Lieder von Motörhead zu verunstalten. Eigentlich. Denn in diesem Fall gefällt es mir ausgesprochen gut und ich würde es nicht mal als Verunstaltung betitel. Doch hört selbst, denn auch wenn es ein Video-Artikel ist, gibt's ausnahmsweise im Video eher weniger zu sehen. Motörhead im MashUp mit den Gorillaz und den Liedern Ace Of Spades & Feels Good.
Ich hoffe ihr habt euch bis jetzt wenigstens von jedem Video einen Teil angesehen. Andernfalls finde ich euch nicht toll. Nö. Aber vielleicht gefällt euch der Artikel ja trotzdem. Vielleicht, vielleicht auch nicht. Egal, ich mach trotzdem weiter. Is it loud enough?!

  • Oha, das ist ja Material für einige Wochen. Wann soll ich das denn alles gucken/hören?? Hört sich alles interessant an. Vor allem für „Genius of Design“ muss ich mir mal Zeit nehmen!

    Und noch eine kleine Offtopic-Frage: wo hast du immer die schönen Bilder am Anfang der Posts her? Eigene Fotos? So herrlich „verrucht“, wenn man das so nennen kann :)

    Gruss
    kloni

  • Yap, sind so ziemlich immer eigene Bilder (außer bspw. bei The Big Bang Theory). :)

  • Fast Lane <3