YOURLS-Verkürzer mit TweetDeck verbinden

Die nützlichen Linkverkürzer wie beispielsweise Bit.ly, is.gd oder auch TinyURL sind in aller Munde. Doch wieso sollte man unbedingt einen externen Dienst nutzen, wenn man es für sich selbst so einfach haben kann? Ich habe in den letzten Monaten einige Scripte ausprobiert, darunter auch mehrere kostenpflichtige Lösungen. So richtig hat mich ehrlich gesagt keins von ihnen überzeugt und parallel nutzte ich ebenfalls auch Bit.ly für meine Links sowie dessen Auswertung.

In erster Linie dreht sich meine Auswahl aber darum, diese Software für mich zu nutzen und nicht einen öffentlichen Dienst anzubieten. Das würde vor allem rechtliche Probleme mit sich bringen, die sich sicher niemand wirklich wünscht. Nach einigem Hin und Her fiel meine Wahl auf YOURLS (Your Own URL Shortener), das zum einen kostenfrei angeboten wird und zum anderen sowie mit TweetDeck, wie auch mit WordPress wunderbar harmoniert.

YOURLS erfordert neben PHP auch eine MySQL-Datenbank und natürlich auch htaccess-Dateien bzw. mod_rewrite. Da ihr vermutlich sowieso ein WordPress-Blog auf eurer Domain bzw. Webspace laufen habt, sollten diese Anforderungen leicht zu erfüllen sein. Die Installation ist denkbar einfach und für WordPress könnt ihr ebenfalls ein passendes PlugIn installieren, das ähnlich wie Twitme, bei neuen Artikeln & Seiten automatischen einen (Short-)Link in eurem Twitter-Account zwitschert. In der tollen Twitter-Desktop-Lösung TweetDeck könnt ihr sowohl unter Windows wie auch unter MacOSX nun ebenfalls euren eigenen Linkverkürzer benutzen, ohne beispielsweise auf Bit.ly über die API zurückgreifen zu müssen.

Um TweetDeck auf eure Installation von YOURLS zu konfigurieren geht ihr wie folgt vor: Hinterlegt in der Config-Datei eures YOURLS den gewünschten Benutzer (achtet dabei bestenfalls auf einen Benutzernamen sowie Passwort ohne Umlaute, Sonderzeichen oder Leerzeichen), geht in die Settings von TweetDeck, wählt dort Services aus, wählt als nächstes in dem DropDown für einen URL-Shortener ‚Other‘ und gebt in der erscheinenden URL-Zeile folgende Adresse ein:

http://DOMAIN.TLD/yourls-api.php?action=shorturl&url=%@&username=BENUTZERNAMEN&password=PASSWORT&format=simple

In dieser Adresse ersetzt ihr vorher natürlich die DOMAIN.TLD durch eure (auf die genaue Adresse achten inkl. ggf. vorhandenem Sub oder Unterordner) sowie den BENUTZERNAMEN und das PASSWORT durch euren, den ihr vorher in der Config-Datei von YOURLS festgelegt habt.

Sollte man sich noch die Frage stellen, ob die verkürzten Links auch eine gewisste Linkstärke sammeln und abgeben sei gesagt, dass dies in der tat der Fall ist, wenn auch nicht unbedingt mit ‚voller Stärke‘. Jedoch schadet es weder der eigenen Statistik, noch dem Stärken der eigenen Domain, verkürzt man rechtlich unproblematische Inhalte (‚White-List-Inhalte‘) im Netz und sorgt so bestenfalls für eine Verteilung der nun eigenen Short-URL.