Zwischen Gut und Böse: nofollow

Ich persönlich mag es gar nicht, wenn Blogs die Links ihrer Kommentatoren mit einem ‚nofollow‚ versehen. Aber dem voran, was ist überhaupt dieses ominöse ‚nofollow‚? Wie es der Name schon verrät, sorgt es für eine ‚Nicht-Verfolgung‘. Genauer gesagt gibt es der potenziellen, crawlenden Suchmaschine den Hinweis, dass sie diesem Link nicht folgen muss bzw. soll.

Nun, man kann das auf bestimmte Arten interpretieren (eure Meinung bitte). Gehe ich von einem Magazin wie Stern.de oder Spiegel.de aus, kann ich es irgendwo verstehen, wenn sie ein ‚nofollow‚ in die Kommentare ihrer Beiträge oder gar in Links ihrer Artikel setzen. Schön finde ich es nicht, aber irgendwo noch okay. Gehe ich nun aber von einem Blog aus, der normalerweise stark davon lebt von anderen Blogs und Personen untereinander verlinkt zu werden, finde ich es weniger schön.

Natürlich gibt’s dort auch wieder einen gewissen Spielraum. Es gibt beispielsweise das WordPress-Plugin ‚nofollow-Free‚, mit diesem lassen sich Links der Kommentatoren sowohl aus ihrem Homepage-URL-Feld sowie Links in dem jeweiligen Kommentar steuern. Zusätzlich kann man auch einstellen ob bspw. registrierte Benutzer immer nofollow-Frei sind oder erst ab einer bestimmten Anzahl an Kommentaren. Dies geht ebenso für kommentierende Gäste.

Ich verfahre auf allen meiner Seiten so, dass ich grundsätzlich die Homepage-URL des kommentierenden Gastes nofollow-Frei lasse. Sprich ihrem/seinem Link von der Suchmaschine auch gefolgt wird. Erst mal macht die jeweilige Person etwas für mich, denn sie liest und kommentiert meine Artikel und zum anderen gehört das einfach zur Blogosphäre, sich zu verknüpfen. Ich finde es so, und nur so, einfach fair. Darüber hinaus kommentiere ich allerdings auf allen meiner gern gelesenen Seiten und Blogs. Mir macht es nichts aus, wenn mein Link mit einem ‚nofollow‚ bzw. ‚external nofollow‚ versehen wird, der Content gefällt oder missfällt mir ja trotzdem. Allerdings gerade was ein ‚nofollow‚ an Trackback-Links angeht, finde ich es dann noch mal eine Nummer unfairer.

Aus Interesse habe ich in letzter Zeit immer mal wieder in den Quelltext gesehen und doch einige Seiten gefunden, die sowohl kein, aber auch einige die ein ‚nofollow‚-Microformat an die Links ihrer Leser anhängen. Ich möchte hier mal eine Auflistung von Seiten mit sowie vor allem ohne ‚nofollow‚ erstellen. Dabei geht es mir auf gar keinen Fall darum irgendwelchen 08/15-SEO’lern eine Plattform zum billigen Linkbuilding zu schaffen, viel mehr geht’s darum mal aufzuzeigen wie sich im Laufe der Zeit das Bild bzw. die Meinung darüber verändert(e). Denn eine, für meinen Geschmack gute Veränderung habe ich dbzgl. in den letzten Jahren schon ausmachen können, auch wenn die folgende Liste noch ein deutliches Ungleichgewicht zeigt.

Es geht hierbei nicht darum Blogger oder Seitenbetreiber zu denunzieren, vor Anderen bloß zu stellen oder anzuprangern. Es ist jedem seine eigene Wahl und unter den ‚Bösen‘ sind auch genug Bekannte & Freunde von mir. Den Inhalt eines Blogs macht es dadurch auch nicht schlechter, nur man kann ebenso seiner lesenden und eben kommentierenden Bloggergemeinde etwas zurückgeben. Vor allem wenn eine Seite nicht rein gewinnorientiert (Geld) ausgelegt ist oder eben sich zur Blogosphäre zählt.

Ich möchte euch bitten mir eure Adresse oder auch die Adressen von anderen Blogs und Seiten als Kommentar zu hinterlassen. Falls ihr euch nicht sicher seid packt die URL bitte trotzdem rein, dann gucke ich fix nach. Darüber hinaus interessiert mich eure Meinung zu diesem Thema doch sehr!

Natürlich wird eine jeweilige Seite auch der anderen Liste zugeordnet, sollte sich etwas verändert haben. Gebt mir bitte via Kommentar dazu bescheid. Danke!

Vier Infoseiten: Wikipedia, No-Nofollow.net, NoNofollow.net und Google sagt auch etwas dazu.

Die Liste.

Blogs & Seiten ohne ’nofollow‘ in der URL des Kommentators:

  • http://www.angis-blog.de
  • http://caileala.de
  • http://www.chrizblog.de
  • http://www.doitordie.de
  • http://diehaarigenbiester.de
  • http://gesichtet.net
  • http://www.hurra-blog.de
  • http://www.jeriko.de
  • http://blog.beetlebum.de
  • http://konzertheld.de
  • http://www.misterhonk.de
  • http://www.popcornparanoia.de
  • http://www.station57.net
  • http://bloggonaut.net
  • http://blogs-optimieren.de
  • http://www.geldkrieg.de
  • http://www.selbstaendig-im-netz.de
  • http://www.meetinx.de
  • http://www.amypink.com (Update)
  • http://www.klonblog.com (Update)
  • http://www.nerdclub.de (Update)
  • http://www.mokita.de (Neu dabei)
  • http://www.electru.de (Update)
  • http://www.plerzelwupp.de (Neu dabei)
  • (Neu dabei)
  • http://www.roadeo.de (Update)
  • http://www.admartinator.de (Update)
  • http://magdeblog.de (Update)
  • http://berufung-selbststaendig.de (Update)
  • http://teiledealer.com (Neu dabei)
  • http://www.mehr-erfolg-bei-frauen.de (Neu dabei, Webmaster-Hinweise)
  • http://fairbloggt.de (Update)
  • http://thestiller.de (Update)
  • http://zimtstern.in (Update)
  • (Neu dabei)
  • (Neu dabei)
  • http://www.wort-satz-buch.de (Neu dabei)
  • http://www.whudat.de (Neu dabei)
  • http://www.dragstripgirl.de (Update)
  • http://mrmooky.com (Neu dabei)
  • http://www.visualbloc.com
  • (Bloghostinganbieter wurden in der Liste Außen vor gelassen. Bei ihnen konnte ich nicht einen Blog ohne ’nofollow‘ finden. Beispielanbieter: Blogger, Blogspot, WordPress, Typepad etc.)

    UPDATE (23.06.2010): Die Liste der Blogger mit ’nofollow‘ wurde entfernt. Nicht ohne Druck.